Berufskraftfahrer Weiterbildung

Weiterbildung  nach BKrFQG

Unser Weiterbildungsangebot bezieht sich auf das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG). Mit der Einführung dieses Gesetzes müssen sich Berufskraftfahrer, die im gewerblichen Verkehr tätig sind, alle fünf Jahre weiterbilden. Konkret sind das alle Fahrer, die mit Fahrzeugen der Klassen C/CE, C1/C1E, D1/D1E, D/DE gewerbliche Fahrten durchführen. Die Anforderungen an die Fahrer steigen kontinuierlich, weshalb es sinnvoll ist, sich in Fortbildungen und im Unterricht frühzeitig weiterzubilden. Aus eigenen Erfahrungen kennen wir die Herausforderungen von Berufskraftfahrern bestens. Egal ob im Verkehr, im Baugewerbe, der Logistik oder im Transportwesen: Sicherheit sollte beim Führen von Fahrzeugen einen hohen Stellenwert einnehmen.

 

Unsere nächsten Termine für die Berufskraftfahrer-Weiterbildung:

 

18.01.2020 Modul 3 Gefahrenwahrnehmung

9:00-17:00 Uhr, Alfred-Nobel-Straße 1, 68519 Viernheim

 

08.02.2020 Modul 4 Schadensprävention

9:00-17:00 Uhr, Alfred-Nobel-Straße 1, 68519 Viernheim

 

Anmeldung info@schmitt-kuehltransporte.de oder einfach per Telefon 06204 3747.

Die BKF-Weiterbildungen finden in Viernheim an unserem Firmensitz statt. Die Schulungen in Viernheim sind mit allen Verkehrsmitteln, beispielsweise von Mannheim oder Heidelberg gut erreichbar.

 

Zielgruppe: Fahrpersonal im gewerblichen Güterkraft- und Personenverkehr.

 

 

 

Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG)

 

Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz setzt Vorgaben nach der Richtlinie 2003/59/EG um und ist am 1. Oktober 2006 in Kraft getreten. Nach diesem Gesetz müssen Berufskraftfahrer eine Berufskraftfahrerqualifikation im Umfang von 35 Stunden absolvieren. Diese 35 Stunden sind in Themenbereiche unterteilt. Da die einzelnen Module sehr komplex sind, ist die BKrFQG-Weiterbildung in 5 Module unterteilt. Ein Einzelblock muss dabei mindestens 7 Stunden dauern. Für die 35 Stunden der Berufskraftfahrer-Qualifikation hat der jeweilige Fahrer 5 Jahre Zeit. Die Weiterbildung muss von dem Fahrer im Inland oder im jeweiligen EU-Mitgliedsland erworben werden, in dem er beschäftigt ist. Mit der Qualifikation wird die Fähigkeit zum Führen eines Kraftfahrzeugs im gewerblichen Verkehr nachgewiesen.

 

Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz wurde aus mehreren Gründen eingeführt. An erster Stelle steht die Sicherheit im Straßenverkehr. Alle Verkehrsteilnehmer profitieren durch bessere Fähigkeiten und Kenntnisse der Berufskraftfahrer. Ein weiterer Grund der Weiterbildungen besteht in der Verbesserung des wirtschaftlichen Fahrverhaltens, sodass in Zukunft die Umwelt weniger belastet wird. Dieser Aspekt ist genauso wichtig wie aktuell in der heutigen Zeit. Zudem wird durch das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz versucht in ganz Europa einen einheitlichen Aus- und Fortbildungsstand zu bewirken.

 

Gesetzlich sind Unternehmen nicht verpflichtet die Kosten für die Berufskraftfahrer-Weiterbildung zu übernehmen. Allerdings ist es nicht selten, dass die Unternehmen die Berufskraftfahrerqualifikation für ihre Mitarbeiter zahlen. Diese Option sollten Fahrer mit ihrem Arbeitgeber abklären. Fährt ein Fahrer im gewerblichen Verkehr ohne die Schlüsselzahl 95 drohen hohe Bußgelder für den Fahrer sowie für das Unternehmen. Der Fahrer muss dann bis zu 5000 € zahlen und das Unternehmen bis zu 20.000 €.

 

Wie bei jedem Gesetz gibt es auch für das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz einige Ausnahmen. Hiervon ausgenommen sind zum Beispiel Kraftfahrzeuge mit zulässiger Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h oder Kraftfahrzeuge von Bundeswehr, Polizei, Zivil- und Katasrophenschutz und Kraftfahrzeuge, die zur Notfallrettung eingesetzt werden.

 

Berufskraftfahrer-Weiterbildung

 

Berufskraftfahrer haben vielfältige Aufgaben zu bewältigen. Neben dem Fahren müssen sie sich um die Bedienung des Mautgeräts, um die Ladungssicherung, um die Routenplanung, um die Be- und Entladung des LKWs und um die Fahrzeugpflege kümmern. Außerdem stehen sie täglich im Kundenkontakt und repräsentieren ihr Unternehmen. Sie nehmen Ladeaufträge von den Disponenten an und geben Wünsche und Probleme des Kunden weiter. Berufskraftfahrer müssen ihr Kraftfahrzeug auf Funktionsfähigkeit überprüfen und sollten kleine technische Mängel selbst beheben können. Um nur einige der Aufgaben zu nennen, die ein moderner Berufskraftfahrer zu bewältigen hat. Dabei entwickeln sich Fahrzeuge und technische Geräte rasant weiter, weswegen die BKF-Weiterbildung unerlässlich ist. 

 

Außerdem nimmt die Verkehrsdichte auf den Straßen stetig weiter zu. Durch neue Verkehrsteilnehmer wie den E-Scooterfahrern wird der Verkehr immer komplexer. Berufskraftfahrer müssen neben körperlicher Leistungsfähigkeit, zum Beispiel beim Be- und Entladen, auch ein hohes Maß an Konzentration mitbringen. Ein gutes Wissen über das eigene Kraftfahrzeug ist unabdingbar. Fortlaufende Weiterbildungen tragen damit einen großen Anteil zur Unfallprävention und somit zur allgemeinen Verkehrssicherheit bei. Das Wissen in den Lehrbüchern stellt eine gute Grundlage zur BKF-Weiterbildung dar. Kombiniert mit den Praxiserfahrungen unseres Betriebes bieten wir den Teilnehmern eine optimale Berufskraftfahrer-Schulung.

 

Damit der Führerschein eines Berufskraftfahrers verlängert wird und die Eintragung der Schlüsselnummer 95 erfolgen kann, müssen beim zuständigen Amt fünf Weiterbildungsbescheinigungen innerhalb von 5 Jahren vorgewiesen werden. Die Schlüsselzahl 95 dient dabei als Nachweis der Weiterbildung. Dabei muss der Fahrer lediglich vorweisen, dass er an den Schulungen zur Berufskraftfahrer-Weiterbildung teilgenommen hat. Es gibt keine Prüfung in der BKF-Weiterbildung.

 

Seminare zur Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrfQG)

 

Als von der IHK Darmstadt anerkannter Ausbildungsbetrieb nach § 7 Abs. 1 Nr. 3 BKrFQG bieten wir folgende Seminare an:

 

Dauer 7 Zeitstunden (60 Min.) je Modul, gemäß Vorgabe BKrFQG

 

BKF Module:

 

Modul 1 - Eco-Training & Assistenzsysteme

Ziel in diesem Modul ist es Einsparungen zu erreichen. Durch eine wirtschaftliche Fahrweise der Berufskraftfahrer kann der Krafstoffverbrauch und der Verschleiß deutlich verringert werden. Das spart nicht nur Geld, sondern hilft auch der Umwelt.

 

Modul 2 - Sozialvorschriften & Fahrtenschreiber

Im zweiten Modul der Berufskraftfahrer-Weiterbildung liegt der Fokus auf den Lenk- und Ruhezeiten. Die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten setzt die Kenntnis dieser voraus. Hierdurch werden die Gefahren im Straßenverkehr gesenkt und die Sicherheit am Arbeitsplatz für den Fahrer gesteigert. Allgemeine Verkehrsvorschriften werden in Modul 2 ebenso aufgefrischt.

 

Modul 3 - Gefahrenwahrnehmung

Das dritte Modul beschäftigt sich mit den drei Bereichen Entstehung von Gefahren, Einschränkungen und Grenzen der Gefahrenwahrnehmung und dem Umgang mit Gefahren in der Praxis. Dabei wird zum Beispiel auf Gefahren eingegangen, die durch den Einfluss von Wetter und Klima oder auch durch Fahrassistenzsysteme für den LKW-Fahrer entstehen können. 

 

Modul 4 - Schadensprävention

Modul 4 beschäftigt sich mit den negativen Folgen von Unfällen für die Fahrer selbst und das Unternehmen. Ziel dieser Weiterbildung ist es Unfälle und Schäden zu vermeiden. Es wird auch auf den Umgang mit Stress im Fahrerberuf eingegangen. Durch weniger Schäden wird es mehr zufriedene Fahrer in Zukunft geben.

 

Modul 5 - Sicherheit für Ladung & Fahrgast

Ladungssicherung ist ein komplexes aber oft vernachlässigtes Thema. Dabei kann unzureichende Ladungssicherung schlimme Folgen mit sich bringen, weswegen es unbedingt notwendig ist, sich als Berufskraftfahrer in diesem Themenbereich weiterzubilden.

 

Für Fragen bezüglich der Berufskraftfahrer-Weiterbildung können Sie sich direkt an uns wenden. Kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen gerne weiter.

Wir sind für Sie da!

Kontakt

Telefon: 06204 3747

info@schmitt-kuehltransporte.de

Druckversion Druckversion | Sitemap

Home

Unternehmen

BKF Weiterbildung

Kühlanhänger Vermietung

Jobs

Kontakt

Impressum  Datenschutz

Schmitt-Kühltransporte GmbH
Alfred-Nobel-Straße 1
68519 Viernheim
info@schmitt-kuehltransporte.de

© Schmitt-Kühltransporte GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt